porttracker

BEHALTEN SIE IM BLICK, WO SICH ENDGERÄTE MIT IHREM NETZWERK VERBINDEN

porttracker1porttracker ist eine Appliance, die das Nachverfolgen von Endgeräten im Netzwerk automatisiert und damit umständliche manuelle Abläufe ablöst.

Der innovative Ansatz von porttracker erlaubt es, diese Informationen schnell zu sammeln, einander zuzuordnen und darzustellen. Er ermöglicht eine umfassende Sicht darauf, welche Geräte wo mit Ihrem Netzwerk verbunden sind. Auf dieser Basis können Netzwerk-Administratoren schnell Entscheidungen treffen, die den operativen Overhead reduzieren, der Verschwendung teurer Switch-Ports Einhalt gebieten und gleichzeitig die Netzwerksicherheit verbessern.

DIE WICHTIGSTEN VORTEILE

  • porttracker2Weniger Verschwendung von Ports – porttracker zeigt auf, wo es freie Netzwerk-Ports gibt, in dem er verfolgt, wann einzelne Ports zuletzt verwendet wurden bzw. ob sie überhaupt je in Benutzung waren.
  • Netzwerk-Troubleshooting – verringern Sie Ausfallzeiten; allein die Information was gerade wo verbunden ist erleichtert in vielen Fällen die Fehlerbehebung, das Planen von Änderungen und die Risiko-Einschätzung.
  • Durchsetzung von Netzwerksicherheit – Viele Systeme können schnell die logische Quelle einer Bedrohung feststellen; das physikalische Auffinden und Trennen der Verbindung unerwünschter Geräte zu Ihrem Netzwerk kann dagegen wesentlich mehr Zeit in Anspruch nehmen. Die schnelle Identifizierung risikobehafteter Ports kann beim Aufrechterhalten der Netzwerksicherheit eine wichtige Rolle spielen.
  • Durch die in Version 2.0 hinzugekommene History-Funktion lassen sich die für Troubleshooting und Sicherheit relevanten Vorgänge im Netzwerk nun auch effektiv im Nachhinein untersuchen. So kann beispielsweise nachvollzogen werden, an welchen Switch-Ports ein bestimmtes Endgerät zu welchen Zeiten angeschlossen war.

INTEGRATION MIT BESTEHENDEN NETZWERK-MANAGEMENT-SYSTEMEN

porttracker kann als selbständige Appliance eingesetzt werden oder durch die Bereitstellung von Informationen an bestehende Netzwerk-Management-Systeme zusätzlichen Nutzen erzeugen, weil diese Informationen dann bei Bedarf aus einer gewohnten Oberfläche heraus abrufbar sind. Derzeit sind Schnittstellen zu Alcatel-Lucents IPAM-Software VitalQIP und zu PortIQ von Infoblox verfügbar.

TECHNISCHE INFORMATIONEN

  • porttracker3porttracker kann als einzelne Appliance oder in einem Verbund von Appliances eingesetzt werden, wodurch zusätzliche Geschwindigkeit und Skalierbarkeit erreicht wird.
  • In porttracker wird ein sichtbarer Bereich Ihres Netzwerks als “Discovery Realm” bezeichnet. Diese Bereiche können durch entsprechende Definition von SNMP-Credentials eingeschränkt werden. Ein Discovery Realm beinhaltet einen oder mehrere Poller und die Daten, die von den Pollern in diesem Discovery Realm gesammelt wurden.
  • porttracker operiert in zwei Phasen. Discovery: porttracker spürt unter Zuhilfenahme von SNMP Netzwerk-Komponenten in einem Discovery Realm auf. Poll: Die gefundenen Netzwerk-Komponenten werden dann abgefragt, um Informationen über die einzelnen Endgeräte und Ports zu erhalten.
  • porttracker unterstützt derzeit Switches der Hersteller Cisco, Extreme Networks, HP, Procurve und 3Com.

Die Lösung besitzt eine hohe Zukunftsorientierung, da n3k und BeyondTrust ständig auf die Anwenderbedürfnisse eingehen und das Produkt damit ständig weiterentwickelt wird. Cassiem Jacobs, ETH Zürich

Anrede (Pflichtfeld)

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Firma (Pflichtfeld)

Straße und Hausnummer

PLZ

Ort

Land

Telefonnummer (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anrede (Pflichtfeld)

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Firma (Pflichtfeld)

Straße und Hausnummer

PLZ

Ort

Land

Telefonnummer (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)