PowerBroker Identity Services

“AD-Bridge”

PowerBroker_Identity_ServicesNutzen Sie die Möglichkeiten des Active Directory für Authentifizierung, Single-Sign-On und Gruppenrichtlinien auch auf Linux-, UNIX- und Mac-Systemen.

Die PowerBroker Identity Services zentralisieren die Authentifizierung für Linux, UNIX und Mac durch Erweiterung der Kerberos-Authentifizierung und der Single-Sign-On-Möglichkeiten des Active Directory auf diese Plattformen.
Darüber hinaus können Sie mit Hilfe PowerBroker Identity Services Group Policies auf diesen Nicht-Windows-Plattformen nutzen, was eine zentralisierte Konfiguration und Definition von Richtlinien ermöglicht.

  • Ermöglicht es Benutzern, ihre AD-Kennung auch für den Zugriff auf Linux-, UNIX- und Mac-Systeme zu verwenden.
  • Erreichen Sie eine unternehmensweite konsistente Konfiguration, indem sie die Group Policies um spezifische Einstellungen für Linux, UNIX und Mac erweitern.
  • Auditieren Sie Ereignisse in Echtzeit; greifen Sie darauf über die PowerBroker-Konsole zu oder leiten Sie die Ereignisse an andere Systeme weiter.
  • Benutzer können sich plattformübergreifend zwischen verschiedenen Systemen bewegen, ohne ständig Benutzerkennung und Passwort neu eingeben zu müssen.

VORTEILE:

Einfache Migration

  • Beim Import von Linux-, UNIX- und Mac-Benutzerdateien können UIDs und GIDs automatisch Benutzern und Gruppen im Active Directory zugeordnet werden.

Verwaltung über Linux und Mac OS X

  • Ihre IT-Mitarbeiter müssen nicht zwingend Windows-Tools nutzen, um Konfigurationen vorzunehmen. Die PowerBroker Identity Services stellen ein erweiterbares Framework mit Benutzeroberflächen für Linux und Mac OS X zur Verfügung.

Granulares Berichtswesen

  • Benutzerdefinierte und vordefinierte Reports können einfach abgerufen werden, um den Überblick über Zugriffsrechte, Benutzer und Gruppen zu behalten.

WAS FÜR AD-BRIDGING MIT POWERBROKER IDENTITY SERVICES SPRICHT:

  • Systemadministratoren wird das Leben leichter gemacht, da Windows- und Unix-Systeme über gemeinsame, meist vertraute Tools verwaltet werden.
  • Reduzierte Kosten bei der Verwaltung heterogener Systeme durch die Nutzung einer bereits vorhandenen Infrastruktur – dem Active Directory.
  • Single-Sign-On für jede Anwendung mit Unterstützung für Kerberos, beispielsweise Samba, Apache, SSH, Websphere, JBoss, Tomcat, Oracle und MySQL.
  • Einheitliche zentrale Verwaltung von Einstellungen für Linux-, UNIX- und Mac-Systeme.
  • Unterstützung für Netzwerk-Laufwerke auf Mac- und Linux-Systemen.
  • Zentrale Benutzer- und Gruppenverwaltung für Linux, Unix und Mac OS X.
  • Keine Modifikation des AD-Schemas erforderlich.
  • Volle Unterstützung für Apples Work Group Manager bei der Verwaltung von Mac-Einstellungen.

Ein gutes Tool, das unsere Bedürfnisse perfekt erfüllt!(PowerBroker Auditor, Protector, Recovery). Andreas Franzen, Rhenus